07.09.2012: Neu im Bildungszentrum und neu in Niedersachsen: Weiterbildung für Hygiene in der Pflege

Erstmalig in Niedersachsen  startete das Bildungszentrum am 03.09.2012  mit der  zweijährigen Weiterbildung zur Fachkraft für Hygiene in der Pflege nach der Landesverordnung  über die Weiterbildung in Gesundheitsfachberufen von 2002. 

Zusammen mit  dem Krankenhaushygieniker und den  Hygienebeauftragten,  Ärzten und Pflegekräften haben  die Fachkräfte für Hygiene in der Pflege (Hygienefachkräfte)  die Aufgabe, Maßnahmen zur  Vermeidung, Erkennung und Bekämpfung von Krankenhausinfektionen  zu konzipieren, einzuführen und die Einhaltung dieser Maßnahmen zu überwachen. 

Nach der niedersächsischen Landeshygieneverordnung von 26.03.2012 sollen die Fachkräfte  für Hygiene in der Pflege insbesondere:

-          allen Berufsgruppen der Einrichtung als zentrale Ansprechpersonen für Fragen der Hygiene und Infektionsprävention zur Verfügung stehen,

-          an der Umsetzung und Vermittlung von Maßnahmen der Hygiene und Infektionsprävention mitwirken,

-          bei der Surveillance  (Überwachung) mitwirken,

-          bei der Aufklärung und der Bewältigung von Ausbrüchen mitwirken,

-          hygienisch-mikrobiologische Umgebungsuntersuchungen durchführen und

-          das Personal der medizinischen Einrichtung zu Hygiene und Infektionsprävention fortbilden.

Die 11 Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer  (Niels-Stensen-Kliniken 4 TN, Paracelsus-Klinik Osnabrück 2 TN,  Schüchtermann Klinik 1 TN, Ameos Klinik Osnabrück 1TN, Christliches Krankenhaus Quakenbrück 1TN, Diakoniekrankenhaus  Rotenburg Wümme 1 TN, sowie ambulanter Pflegedienst  1 TN, verfügen ausnahmslos über eine bereits mehrjährige Berufserfahrung in der Gesundheits- und Krankenpflege oder in der Altenpflege.      

Kursleiter Johan Wieman, seine Kolleginnen und Kollegen des BZH und das Hygieneteam des Niels-Stensen-Verbundes werden den Kurs mit Rat und Tat unterstützen. (JoWi)

Zurück zum Seitenanfang