03.09.2013: 24 Auszubildende der Altenpflege bestanden erfolgreich ihr Examen

Nach dreijähriger Ausbildung in der Altenpflege war es für die 24 Schülerinnen und Schüler des Kurses 10/13 der Berufsfachschule Altenpflege am Bildungszentrum St. Hildegard in Osnabrück am Freitag, den 23. August 2013, endlich so weit: sie haben mit Erfolg ihr Examen bestanden und können sich ab jetzt „staatlich anerkannte Altenpflegerin“ bzw. „staatlich anerkannter Altenpfleger“ nennen. Der Kurs gab sich für die Ausbildung das Motto „Ganz normale Helden“. Ganz normale Heldinnen und Helden sind es, die die Altenpflege so dringend wie nie zuvor für die qualifizierte Pflege unserer älteren Mitmenschen braucht. Am Freitagmorgen wurden den 24 Auszubildenden in einem feierlichen Rahmen mit einem Gottesdienst die Ergebnisse der Examensprüfungen mitgeteilt. Die Freude bei allen war riesig. Selbstverständlich durfte da am Abend eine Party zur Feier des Erfolges nach den vielen Anstrengungen der letzten drei Jahre nicht fehlen. 

Auch die Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration des Landes Niedersachsen, Frau Cornelia Rundt (SPD) gratulierte den 24 Auszubildenden zu ihrem bestandenen Examen zur staatlich anerkannten Altenpflegerin bzw. zum staatlich anerkannten Altenpfleger und übermittelte ein Grußwort. Angesichts des demografischen Wandels hin zu einer immer älter werdenden Gesellschaft hebt die Ministerin, die als Fachfrau für den Bereich Pflege gilt, die Bedeutung der Altenpflege hervor und betont somit die Wichtigkeit dieser Ausbildung, eine Ausbildung für einen Beruf mit und für Menschen. 

Das Grußwort der Ministerin finden Sie hier.

Zurück zum Seitenanfang