Leistenbruch, Nabelbruch und Co – was tun?

, 18:00 Uhr, Elisabeth Krankenhaus Thuine

2. Chirurgisches Forum Thuine

Das 2. Chirurgische Forum Thuine zum Thema Leistenbruch, Nabelbruch und Co – was tun? bietet Prof. Dr. Dr. Carus am 12. Oktober um 18 Uhr im Elisabeth Krankenhaus Thuine der Niels-Stensen-Kliniken an.

Leisten- und Bauchwandbrüche (Hernien) kommen häufig vor. Mehr als 350.000 Menschen werden jährlich aufgrund einer angeborenen oder erworbenen Schwäche der Bauchdecke in Deutschland operiert. Bei einer Hernie treten meist Bauchfell oder Eingeweide durch eine Lücke in der Bauchwand hervor und bei Betroffenen bildet sich eine sichtbare Wölbung im Bauch- oder Leistenbereich. Ursächlich sind sowohl eine schwache Bauchmuskulatur als auch ein schwaches Bindegewebe, das altersbedingt, durch Krankheit und Operationen oder Übergewicht hervorgerufen werden kann. Die Folgen für Betroffene reichen von Verdauungsbeschwerden, über starke Schmerzen, psychische Belastungen durch die unangenehmen Vorwölbungen bis hin zu ernsthaften Komplikationen.

Prof. Dr. Dr. Carus geht auch auf Fragen ein wie: Welche modernen chirurgischen Operationsmöglichkeiten gibt es und welche Alternativen stehen zur Verfügung?

Zurück zum Seitenanfang