Adipositas und Diabetes: Heilung durch das Skalpell?

, 19:00, Medicos, Weidenstraße 2-4, in Osnabrück

Chefarzt Dr. Martin Gerdes informiert im Medicos

„Adipositas und Diabetes: Heilung durch das Skalpell?“ unter diesem Titel steht ein Vortrag von Dr. Martin Gerdes, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Visceral– und Unfallchirurgie am Krankenhaus St. Raphael/Ostercappeln der Niels-Stensen-Kliniken. Er findet am Mittwoch, 14. März, um 19 Uhr im Veranstaltungssaal (zweiter Stock) des Gesundheitszentrums Medicos, Weidenstraße 2-4, in Osnabrück statt.   Der Mediziner erläutert die aktuelle Leitlinie, nach der jetzt auch Adipositaspatienten für eine Operation zugelassen werden, wenn die Fettleibigkeit in Zusammenhang mit einem Diabetes mellitus steht.   Dr. Gerdes stellt die Möglichkeiten der Adipositaschirurgie vor, geht auf Voraussetzungen und Behandlungsschritte ein. Er beleuchtet Risiken und Heilungschancen.   Schweres Übergewicht (ab Body-Mass-Index 30 ) ist der stärkste Risikofaktor für die Entstehung des Diabetes Typ 2. 90 Prozent der Menschen in Deutschland mit Diabetes Typ 2 sind auch adipös.   Bei Normalgewichtigen tritt die Krankheit nicht oder erst im hohen Alter auf. Derzeit sind zwei von drei Männern und jede zweite Frau in Deutschland übergewichtig, knapp ein Viertel ist schwer übergewichtig. Die Ursachen für die Entstehung einer Adipositas sind vielfältig, jedoch hat ein ungünstiger Lebensstil zu einem drastischen Anstieg geführt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Zurück zum Seitenanfang