Wenn die Schulter schmerzt

MHA - Marienhospital Ankum Bersenbrück

Marienhospital Ankum-Bersenbrück stellt am 18. September Behandlungsmöglichkeiten vor und präsentiert Live-OP

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk des Körpers. Gleichzeitig ist sie aber sehr anfällig, sodass viele Menschen mit Schulterschmerzen zu kämpfen haben. Bei einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 18. September, um 19 Uhr im Café des Marienhospitals Ankum-Bersenbrück (MHA) der Niels-Stensen-Klinken werden Diagnoseoptionen sowie konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt.

Zudem wird über die aktuellsten Operationsverfahren informiert, beispielsweise die Schlüsselloch-Chirurgie oder der komplette Gelenkersatz durch Endoprothese. Im Rahmen einer Live-Operation am Kunstknochen wird die Implantation einer Schulter-Prothese simuliert.

Referenten sind Dr. Mumme Schüller und Dr. Jan Rasmus Trümper, Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie, sowie Sabrina Huflage, Ärztin in Weiterbildung. Im Anschluss stehen die Referenten bei einer Diskussionsrunde für Fragen der Gäste zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, es wird jedoch um telefonische Anmeldung unter 05462-8812223 gebeten.

Zurück zum Seitenanfang