Was macht psychisch gesund?

MKH - Magdalenen-Klinik

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie sprach in der Magdalenen-Klinik

Georgsmarienhütte. Anlässlich des Magdalenentags am 22. Juli hat der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Prof. Dr. Jürgen Margraf (Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Ruhruniversität Bochum), in den Niels-Stensen-Kliniken Magdalenen-Klinik zum Thema „Was macht psychisch gesund? – Die andere Seite der Psychotherapie“ gesprochen.

 

Studien hätten belegt, dass seelische Krankheit und seelische Gesundheit nicht einfach Gegensätze seien, so der Referent: Vielmehr ergäben sich zwischen belastenden und unterstützenden Faktoren in der Persönlichkeit und in der Umwelt vielfältige Wechselwirkungen, die schließlich über Funktionsfähigkeit und Lebensqualität entscheiden würden. In der modernen Verhaltenstherapie spielten daher Ansätze zur Stärkung positiver Faktoren und zur Förderung der psychischen Gesundheit eine wichtige Rolle.

 

Der Magdalenentag wurde bereits zum fünften Mal begangen. Am 13. November 2013 feiert die Magdalenen-Klinik ihr fünfjähriges Bestehen. In mehreren Vorträgen wird dann das Konzept der Klinik reflektiert und es wird ihre bisherige Entwicklung erläutert.

 

Die Magdalenen-Klinik im Verbund der Niels-Stensen-Kliniken ist eine Fachklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen, derzeit als Privatklinik zugelassen. Sie verfügt über 24 stationäre Behandlungsplätze.

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang