Umgang mit traumatischen Erfahrungen

Die psychologische Psychotherapeutin Ulrike Horstmann spricht am 2. Februar um 19 Uhr im Panoramasaal

Georgsmarienhütte. Der Umgang mit traumatischen Erfahrungen steht im Mittelpunkt des nächsten Infoabends der Niels-Stensen-Kliniken Magdalenen-Klinik. Er findet im Rahmen der Vortragsreihe „Wenn die Seele streikt“ am 2. Februar um 19 Uhr im Panoramasaal, Alte Rothenfelder Straße 23, Georgsmarienhütte/Harderberg statt. Referentin ist die psychologische PsychotherapeutinUlrike Horstmann.

Viele Menschen werden im Lauf ihres Lebens mit Naturkatastrophen, schweren Unfällen oder Gewalttaten konfrontiert. Die Reaktionen und Auswirkungen auf diese schweren seelischen Verletzungen sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ein Teil der Betroffenen leidet in der Folge unter quälenden Symptomen und Beschwerden, ist emotional stark belastet und erlebt eine deutliche Beeinträchtigung in der Bewältigung ihres Alltags und in der Gestaltung ihrer sozialen Beziehungen. In diesen Fällen hat sich nach dem Trauma eine Belastungsstörung entwickelt, die eine psychotherapeutische Behandlung erforderlich macht. Horstmann informiert in ihrem Vortrag über Möglichkeiten und Formen der Therapie.

Nach dem Referat ist genügend Zeit für Rückfragen und Gespräch.

 

Zurück zum Seitenanfang