Stillberatung am Franziskus-Hospital auf zwei Säulen

FHH - Franziskus-Hospital Harderberg

Nicole Werries und Annette Barth betreuen Mütter gemeinsam

Georgsmarienhütte/Bad Iburg/Hasbergen. Die Stillberatung am Franziskus-Hospital-Harderberg der Niels-Stensen-Kliniken ist neu aufgestellt: Nach über 40 Jahren Stationsdienst und 20 Jahren Stillberatung geht Annette Barth aus Hasbergen in den Ruhestand und wechselt vom Stationsdienst in die ausschließliche Stillberatung. Den Stilltreff am Freitag führt sie für alle Frauen weiter, er ist in dieser Form etwas Besonderes.

Nachfolgerin auf der Station ist Stillspezialistin Nicole Werries. Sie begleitet im Rahmen ihrer Tätigkeit als Kinderkrankenschwester frischgebackene Eltern und ihre Neugeborenen, um ihnen den Start in eine gute Stillbeziehung zu ermöglichen. Kürzlich hat sie ihre einjährige Weiterbildung zur Stillspezialistin am Ausbildungszentrum Laktation und Stillen erfolgreich mit einer Facharbeit zum Thema "Stillen von Beginn an positiv erleben" abgeschlossen. „Ich möchte jungen Familien für alle Fragen, auf die sie in ihrem Leben mit ihrem Neugeborenen treffen können, mit meinem Wissen zur Seite stehen“, sagt Nicole Werries: „Ich freue mich, wenn ich damit zu einem gelungenen Start und einer langanhaltenden Stillzeit beitragen kann. Deshalb werden wir eine spezielle Stillberatung in der Form einer Stillvisite an zwei Tagen in der Woche anbieten.“

So gibt es nun mit Nicole Werries und Annette Barth zwei  starke Säulen der Stillberatung. Beide wollen gemeinsam eine gute Stillbasis schaffen zum Wohl für Mutter, Vater und Kind. „Denn Stillen ist die gesündeste Basis für das Leben.“

Zurück zum Seitenanfang