Rock ‘n‘ Roll im Krankenhaus

NKB - Niels Stensen Kliniken Bramsche

Patientin spielt mit ihrer Band in den Niels-Stensen-Kliniken

 

Bramsche/Osnabrück. Rock ‘n‘ Roll unplugged im Krankenhaus: Eine Patientin der Niels-Stensen-Kliniken Bramsche erhielt jetzt Besuch von ihrer kompletten Band. Und die ließ es sich nicht nehmen, für Patienten und Mitarbeiter des Hauses eine Kostprobe ihres Könnens zu geben.

Die Patientin und ihre Bandkollegen hatten nicht zu viel versprochen, sie heizten im Erdgeschoss des Krankenhauses ordentlich ein und sorgten für gute Stimmung.

Bandleader Oliver Casper ist Pfleger im Zentrum für Rehabilitation und Eingliederungshilfe Osnabrück "Wohn- und Übergangswohnheim Hügelhaus“ (ehemals Osnabrücker Verein zur Hilfe für seelisch behinderte Menschen). Er ist begeisterter Gitarrist. Bei seinem Gitarrenspiel am Hügelhaus hätten sich von Zeit zu Zeit immer wieder Bewohner und Teilnehmer der Rehabilitation Psychisch Kranker Menschen (RPK) dazugesellt und später auch mit ihm musiziert, berichtet er. Daraus sei dann vor sieben Jahren die Band „Ple(c)k wech“ entstanden. Das Repertoire: Rock ‘n‘ Roll unplugged.

Oliver Casper hat festgestellt, dass die Bewohner durch das Musizieren mehr Selbstvertrauen schöpfen. Und das sei eine gute Entwicklung. Die Bandmitglieder sind zurzeit überwiegend ehemalige RPK - Teilnehmer, sie genießen die Auftritte ihrer Band sehr. So auch in den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche. Baldige Zugabe nicht ausgeschlossen.

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang