Psychologische Unterstützung für Krebspatienten

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Neue Psychoonkologin im Lungenzentrum des Krankenhauses St. Raphael Ostercappeln

Ostercappeln. „Nichts ist so entscheidend wie die Diagnose Krebs“, sagt Barbara Schällig, die sich gemeinsam mit der neuen Psychoonkologin Roswitha Nebel um die psychologische Begleitung der Patienten in den Niels-Stensen-Kliniken Lungenzentrum Ostercappeln kümmert. Das Krankenhaus bietet mit Hilfe der beiden eine ganzheitliche Betreuung der Patienten an.

Die Internistin und Psychoonkologin Barbara Schällig ist hauptsächlich auf der Palliativabteilung Spes Viva tätig, während Frau Nebel, Dipl.-Psychologin und Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, vor allem den Patienten der thoraxchirurgischen Station des Lungenzentrums psychologische Unterstützung anbietet.

"Es geht darum, durch die Krebsdiagnose ausgelöste Ängste und Depressionen zu überwinden", sagt Dr. Ludger Hillejan, Chefarzt der Thoraxchirurgie. Mit jährlich über 900 Patienten mit Tumorerkrankungen des Brustkorbs zählt das Lungenzentrum Ostercappeln zu den größten Schwerpunkteinrichtungen dieser Art in Deutschland.

„Je früher die Betreuung einsetzt, umso besser kann der Patient auch eine Krebserkrankung emotional verarbeiten und seine körperliche Genesung verlaufen“, erläutert die Dipl.-Psychologin, „denn Körper und Seele gehören und wirken im Sinne der ganzheitlichen Medizin zusammen“.

Das Gesprächsangebot richte sich an jeden Patienten mit seinen individuellen Bedürfnissen. Oft sei es hilfreich, auch den Partner und die Familie mit einzubeziehen.

Für die Zeit nach der Entlassung, so Frau Nebel, „ist es mir wichtig, den Patienten und ihren Angehörigen auf Wunsch an ihrem Heimatort weiterhin psychologische Begleitung vermitteln zu können“.

Zurück zum Seitenanfang