Pflichtbewusstsein und Zuverlässigkeit

NKB - Niels Stensen Kliniken Bramsche

Jubilare in den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche geehrt  

Bramsche. „Sie alle haben sich um unsere Patienten verdient gemacht und sich für sie eingesetzt“, wandte sich Gudula Thiemann, Verwaltungsdirektorin der Niels-Stensen-Kliniken Bramsche, an Jubilare aus diesem und dem zurückliegenden Jahr.   Sie sprach ihnen im Rahmen einer Feierstunde Dank und Anerkennung für das jahrzehntelange Engagement aus.   Das Wohl der Patienten habe den Geehrten immer am Herzen gelegen. Die Nähe zu ihnen sei allen wichtig. Das gleiche gelte für die familiäre Atmosphäre, für die das Haus bekannt sei. „Alle Jubilare haben ihre Aufgaben mit großem Pflichtbewusstsein, mit Zuverlässigkeit und Kompetenz wahrgenommen“, betonte die Verwaltungsdirektorin.   Foto: Jubilarehrung in den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche mit (von links) Margarete Blümel (40 Jahre), Verwaltungsdirektorin Gudula Thiemann, Karina Kaulfuß, Martina Hoffard, Christine Geers, Swanje Berkensträter und Maria Kleingerdes (alle 25 Jahre). Nicht auf dem Bild: Ursula Wilmes, Gerda Bruns-Molito und Gabriele Reinold (beide 40 Jahre) sowie Ute Marek-Stückemann und Rosemarie Ungemach-Willmann (beide 25 Jahre). Foto: Niels-Stensen-Kliniken.

Zurück zum Seitenanfang