Patientensicherheit weltweit in der Diskussion  

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Aufsichtsratsmitglied der Niels-Stensen-Kliniken als Experte beim Ministergipfel  

Bonn/Osnabrück. Die Weiterentwicklung der Patientensicherheit war Thema bei einem internationalen Ministergipfel in Bonn, zu dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auch Dr. Peter Gausmann, Aufsichtsratsmitglied der Niels-Stensen-Kliniken und Experte für Patientensicherheit, eingeladen hatte.   Mit ihm sprach der Bundesgesundheitsminister unter anderem darüber, wie Krankenhäuser aus Schadensfällen lernen können.   Gesundheitsminister aus mehr als 50 Staaten sowie Vertreter internationaler Organisationen wie der Weltbank, der OECD und des Europarates waren zum Gipfel gekommen.   Das Thema sei weltweit in der Diskussion, sagte Dr. Gausmann. Deutlich sei geworden, dass eine noch engere internationale Zusammenarbeit unabdingbar sei. Man wolle sich künftig noch mehr austauschen und voneinander lernen. Das gelte auch für das klinische Risikomanagement, zu dem Dr. Gausmann in Bonn referierte. Er erläuterte den Spitzenpolitikern, wie Krankenhäuser aus Schadensfällen lernen können. Der Experte analysiert seit 20 Jahren Vorfälle, die den Haftpflichtversicherungen in Deutschland gemeldet werden und leitet daraus Massnahmen ‎zur Förderung der Patientensicherheit ab.

Zurück zum Seitenanfang