(Noch) Ohne Namen, aber mit Profil

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Niels-Stensen-Kliniken haben neue Mitarbeiterzeitschrift

Region Osnabrück. Sie hat noch keinen Namen, aber ein klares Profil: Die neue Mitarbeiterzeitschrift der Niels-Stensen-Kliniken. Erstmals erhalten alle 3.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhausverbundes eine gemeinsame Zeitschrift.

Der Geschäftsführer der Niels-Stensen-Kliniken, Werner Lullmann, hat die erste Ausgabe mit Spannung erwartet. Lullmann: „Ich freue mich, dass wir mit der Zeitschrift ein weiteres Signal der Gemeinsamkeit im Verbund geben können. Bisher hatten wir vier verschiedene Magazine, nun haben wir in unseren zwölf Einrichtungen ein gemeinsames Magazin.“

Lullmann dankt den Redaktionsmitgliedern und dem Klartext Grafikbüro, das die Mitarbeiterzeitschrift begleitet, für ihr Engagement: „Die erste Ausgabe setzt hohe Maßstäbe für die weitere Arbeit der Redaktion. Ich bin sehr auf die Resonanz der Mitarbeiter gespannt.“

Das Titelthema der Ausgabe 1 ist nicht zufällig: „Wir arbeiten zusammen“. In verschiedenen Artikeln werden Aspekte der Zusammenarbeit aufgezeigt, die den Verbund der Niels-Stensen-Kliniken kennzeichnen.

Die 80 Seiten starke Erstausgabe ist noch ohne Namen. Roland Knillmann, Leiter der Unternehmenskommunikation des Verbundes, lädt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, sich an der Namensfindung zu beteiligen: „Es gibt schon einige pfiffige Ideen. Da es sich um die Zeitschrift der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter handelt, wollen wir jedoch alle Kolleginnen und Kollegen an der Namensgebung beteiligen.“ Die Suche nach dem neuen Namen wird sich lohnen, denn dem Namensgeber winkt ein Gutschein, der in einem Reisebüro eingelöst werden kann.

Die Niels-Stensen-Kliniken GmbH ist ein christlicher Krankenhausverbund in der Region Osnabrück. Mit sechs Akut-Krankenhäusern, einer psychiatrischen Fachklinik, zwei Altenhilfeeinrichtungen und einem Bildungszentrum leisten die Niels-Stensen-Kliniken einen wesentlichen Beitrag zur regionalen Gesundheitsversorgung.

Zum Verbund gehören auch Medizinische Versorgungszentren, die eine sektoral übergreifende Tätigkeit sicher stellen. Mit rund 1.450 Betten und rund 3.700 Beschäftigten gehören die Niels-Stensen-Kliniken zu den großen Arbeitgebern in der Region. Zum Verbund gehören unter anderem das Altenpflegeheim Haus St. Michael in Ostercappeln, das Bildungszentrum St. Hildegard,  das Christliche Klinikum Melle, das Franziskus-Hospital Harderberg, das Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln, die Magdalenen-Klinik am Harderberg, das Marienhospital Ankum-Bersenbrück, das Marienhospital Osnabrück, die Niels-Stensen-Kliniken Bramsche und das Niels Stensen Pflegezentrum in Ankum.

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang