Niels-Stensen-Kliniken errichten Zentrum für Onkologie

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

International anerkannter Krebsspezialist nimmt im Oktober Tätigkeit auf

 

 

Georgsmarienhütte/Osnabrücker Land. Zum 1.Oktober 2011 werden sich die Niels-Stensen-Kliniken mit einem international bekannten Krebsspezialisten verstärken: Zu diesem Datum wird ein Kompetenz-Zentrum für Tumorerkrankungen unter Leitung des neuen onkologischen Chefarztes Prof. Dr. Dr. Jens Atzpodien errichtet werden. Standort des Kompetenz-Zentrums, das für den gesamten Verbund der Niels-Stensen-Kliniken tätig sein wird, ist das Franziskus-Hospital Harderberg.

Aufgabe des neuen Zentrums für Onkologie (die Wissenschaft, die sich mit Krebs befasst) ist die umfassende Behandlung von Patienten, die an Tumoren erkrankt sind. Bereits jetzt wird in den Einrichtungen der Niels-Stensen-Kliniken Menschen mit einer Krebserkrankung auf sehr hohem Niveau geholfen. Renommierte Spezialisten können in den sechs Krankenhäusern des Verbundes fast jede Krebserkrankung operativ behandeln. Dieses Behandlungsspektrum wird ab Oktober erweitert und ergänzt. Mit Prof. Dr. Dr. Jens Atzpodien haben die Niels-Stensen-Kliniken einen renommierten Mediziner gewonnen, dessen Schwerpunkte in der Entwicklung und Umsetzung modernster interdisziplinärer onkologischer Behandlungskonzepte mit neuen Medikamenten liegen. Damit macht Atzpodien das heute verfügbare molekulargenetische Wissen für Krebspatientinnen und -patienten optimal nutzbar. Neben der wissenschaftlichen Medizin stellen Fürsorge und Zuwendung zu den Krebskranken für Atzpodien wesentliche Eckpfeiler einer am Patienten orientierten und zukunftsfähigen Onkologie im Alltag dar.

Atzpodien hat unter anderem in Bonn und Harvard studiert. Seine beruflichen Stationen führten ihn nach New York, Bonn sowie an die Medizinische Hochschule Hannover. Zur Zeit leitet er die Abteilung Internistische Onkologie der Fachklinik Hornheide in Münster. Atzpodien ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder.

Zum Verbund der Niels-Stensen-Kliniken GmbH gehören das Bildungszentrum St. Hildegard, das Christliche Klinikum Melle, das Franziskus-Hospital Harderberg, das Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln, das Marienhospital Ankum-Bersenbrück, das Marienhospital Osnabrück, die Magdalenen-Klinik am Harderberg, die Niels-Stensen-Kliniken Bramsche und weitere Einrichtungen. Jährlich werden rund 120.000 Patienten stationär und ambulant von rund 4.000 Mitarbeitern behandelt.

 

Zurück zum Seitenanfang