Neuer Computertomograph verbessert medizinische Versorgung

SRO - Krankenhaus St. Raphael

Krankenhaus St. Raphael investiert in Medizintechnik

Ostercappeln. Das Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln der Niels-Stensen-Kliniken hat in moderne Medizintechnik investiert: In der radiologischen Abteilung wurde jetzt ein neuer Hochleistungscomputertomograph (CT) in Betrieb genommen.

 

„Der neue CT ist eine hervorragende Unterstützung für die Disziplinen des Hauses“, erläutert Geschäftsführer Michael Kamp. Vor allem in den chirurgischen Abteilungen einschließlich der Thoraxchirurgie komme er verstärkt zum Einsatz. Aber auch die internistischen Abteilungen mit der Pneumologie setzten auf das neue Gerät.

 

Denn es ermögliche zum Beispiel den Ausschluss von Blutungen, die Abklärung von komplizierten Frakturen sowie die Diagnostik von Tumoren und Metastasen.

 

Im Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln werden jährlich rund 8 000 stationäre sowie über 13 000 ambulante Patienten versorgt.

 

Zurück zum Seitenanfang