Neuer Computertomograph verbessert medizinische Versorgung

SRO - Krankenhaus St. Raphael

Krankenhaus St. Raphael investiert in Medizintechnik und ist jetzt teleradiologisch rund um die Uhr einsatzfähig

Ostercappeln. Wenn Patienten mit Beschwerden in das Krankenhaus kommen, ist eine optimale Diagnose oft erst möglich, wenn sie präzise durchleuchtet werden. Das geschieht mit einem Computertomographen (CT) - ein hochmodernes Gerät, das vieles ins Bild bringt.

Die Niels-Stensen-Kliniken Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln haben jetzt ein CT der neuen Generation in Betrieb genommen. Um die Daten optimal auszuwerten, benötigt man eine sehr hohe Fachkompetenz. Das Ostercappelner Krankenhaus kann auf die Fachleute im Verbund der Niels-Stensen-Kliniken zurückgreifen. Die schnelle Datenübertragung an das Franziskus-Hospital Harderberg und das Marienhospital Osnabrück ermöglichen eine rasche und präzise Diagnostik und damit eine umgehende Hilfe für Patienten – rund um die Uhr

Das CT wird teleradiologisch betrieben. Das bedeutet, dass die Untersuchungen unter Aufsicht der Fachärzte im Ostercappelner Krankenhaus vorgenommen werden und die Daten zur Auswertung an die Radiologen in den Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg und Marienhospital Osnabrück übermittelt werden. Die Bilder werden über eine gesicherte Datenleitung übertragen und innerhalb kürzester Zeit begutachtet. „Dadurch erhalten die Patienten rund um die Uhr eine regionale und wohnortnahe, qualitativ hochwertige Versorgung“, erläutert  Geschäftsführer Michael Kamp. 

Das CT ist eine hervorragende Unterstützung für die Disziplinen des Hauses. Vor allem in den chirurgischen Abteilungen inklusive der Thoraxchirurgie kommt es verstärkt zum Einsatz. Aber auch die internistischen Abteilungen einschließlich der Pneumologie setzten auf das CT. Denn es ermöglicht zum Beispiel den Ausschluss von Blutungen, die Abklärung von komplizierten Frakturen sowie die Diagnostik von Tumoren und Metastasen.

An der Finanzierung beteiligte sich das Land Niedersachsen. Im Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln werden jährlich rund 7000 stationäre sowie über 13000 ambulante Patienten versorgt.

 

 

Zurück zum Seitenanfang