Neuer Chefarzt für die Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie in Thuine

EKT - Elisabeth Krankenhaus Thuine

Prof. Dr. Dr. Thomas Carus wird im November Nachfolger von Dr. Konrad Grambach

Prof. Dr. Dr. Thomas Carus wird zum 1. November neuer Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Elisabeth-Krankenhaus Thuine der Niels-Stensen-Kliniken. Er tritt die Nachfolge von Dr. Konrad Grambach an.

Prof. Dr. Dr. Thomas Carus ist Facharzt für Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie, Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie, Proktologie, Palliativmedizin, Sport- und Rettungsmedizin sowie Dipl.-Gesundheitsökonom.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Thuine und möchte den erfolgreichen Weg meines Vorgängers fortsetzen“, sagt er. Seine klinischen Schwerpunkte liegen in der minimal-invasiven Chirurgie des gesamten Bauchraums, der Gefäßchirurgie und der Schilddrüsenchirurgie. Das zertifizierte Hernienzentrum in Thuine soll weiter ausgebaut werden. Neue Akzente möchte Prof. Dr. Dr. Carus vor allem bei der Behandlung der Adipositas und bei chronischen Wunden setzen.

Der 55-Jährige war zuletzt Chefarzt am Asklepios Westklinikum Hamburg (Klinik für Allgemein, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Referenzzentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie, Zentrum für minimal-invasive Chirurgie) sowie zuvor Chefarzt und Ärztlicher Geschäftsführer am Klinikum Bremen-Ost (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, Zentrum für minimal-invasive Chirurgie).

Seit 1991 lehrt er an verschiedenen Universitäten, darunter in Düsseldorf, Göttingen, Dresden, Hannover und zuletzt in Hamburg sowie an der Hochschule Bremerhaven.

Er ist zudem Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und des Lehrbuchs „Atlas der laparoskopischen Chirurgie“, das bereits in der vierten Auflage erscheint.

Prof. Dr. Dr. Carus stammt gebürtig aus Wuppertal und absolvierte sein Medizinstudium in Düsseldorf.

Dr. Konrad Grambach und Verwaltungsdirektorin Maria Elisabeth Straten-Barlag begrüßten den künftigen Chefarzt jetzt bei einem Besuch in Thuine: „Wir freuen uns sehr, dass Prof. Dr. Dr. Carus im November zu uns kommt, wir wünschen ihm einen guten Start.“

Zurück zum Seitenanfang