Neuer ambulanter OP in Betrieb gegangen

NKB - Niels Stensen Kliniken Bramsche

Umfassende ambulante chirurgische Notfallversorgung für Bramsche

Bramsche. Der neue ambulante OP im Medizinischen Versorgungszentrum an den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche ist fertiggestellt und jetzt seiner Bestimmung übergeben worden. Er wurde den aktuellen Anforderungen entsprechend mit modernster Ausstattung versehen.

Durch den Umzug des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Chirurgie an  das Krankenhaus und die Eröffnung des ambulanten OP ist die ambulante chirurgische Notfallversorgung für die Bevölkerung in Bramsche jetzt umfassend gegeben. 

Dr. Torsten Saemann, Dr. Thomas Berenz und Frank Dohmeyer sind direkt am Krankenhaus Ansprechpartner für chirurgische Verletzungen. Die Fachärzte decken ein umfangreiches chirurgisches Spektrum ab. Dazu gehören unter anderem handchirurgische Eingriffe, Operationen bei Leistenbruch, Nabelbruch, Hämorrhoiden, Krampfadern, Kniearthroskopien, fußchirurgische Eingriffe, Durchgangsarztverfahren sowie diagnostische Maßnahmen.

Ärztlicher Leiter des MVZ ist Dr. Berenz. Der Unfallchirurg hat auch eine Zulassung als Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaft. Dr. Saemann ist Facharzt für Visceralchirurgie, spezielle Visceralchirurgie und Proktologie. Darüber hinaus ist er Chefarzt im Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA) und kann Patienten somit bei erforderlichen stationären Eingriffen anbieten, sie dort persönlich zu operieren. Frank Dohmeyer kümmert sich aufgrund seiner langjährigen klinischen Erfahrungen als Chirurg besonders um die ambulanten Operationen.

Das MVZ ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter Telefon 05461 93990 erreichbar.

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang