Neuer Ärztlicher Direktor im Franziskus-Hospital

FHH - Franziskus-Hospital Harderberg

Dr. Schotte ist Nachfolger von Prof. Dr. Hardinghaus

Georgsmarienhütte. Das Franziskus-Hospital Harderberg der Niels-Stensen-Kliniken hat einen neuen Ärztlichen Direktor: Privatdozent Dr. Heiko Schotte löst Prof. Dr. Winfried Hardinghaus ab, der in den Ruhestand verabschiedet worden ist.

Dr. Schotte ist seit 2012 Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie. Zuvor war er seit 2010 als Oberarzt am Franziskus-Hospital tätig.

„Die Krankenhauslandschaft in Osnabrück wandelt sich derzeit grundlegend. Ich freue mich sehr, diesen Prozess aktiv mitgestalten zu dürfen", betont der neue Ärztliche Direktor. Zu seinen Aufgaben gehöre unter anderem die Vertretung der medizinischen Belange in der Krankenhausleitung.

Michael Kamp, Geschäftsführer des Franziskus-Hospitals, wünscht Dr. Schotte viel Erfolg in seinem neuen Amt: "Ich freue mich auf die Fortsetzung der bewährten guten Zusammenarbeit."

Dr. Heiko Schotte wurde in Aachen geboren und wuchs in Lemgo auf. Sein Medizinstudium absolvierte er in Münster, Göttingen und Montpellier (Frankreich). Seine berufliche Laufbahn führte ihn über das Universitätsklinikum Münster, die Oberschwabenklinik Wangen im Allgäu, gastroenterologische und diabetologische Schwerpunktpraxen in Münster, Zürich und Wangen ab 2010 in die Niels-Stensen-Kliniken. Er lehrt und forscht am Universitätsklinikum Münster. Dr. Schotte ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang