Neue Chefärztin im MHA begrüßt

MHA - Marienhospital Ankum Bersenbrück

Sonja Baumgard möchte die Gastroenterologie in Ankum weiterentwickeln

Sonja Baumgard (50) ist als neue Chefärztin der Inneren Medizin am Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA) der Niels-Stensen-Kliniken begrüßt worden.

Sie ist Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie sowie Hämato-Onkologie, Ernährungs-, Notfall- und Palliativmedizinerin und wird den Bereich der Gastroenterologie auf hohem medizinischen Niveau ausbauen - einschließlich der Endosonographie und der retrograden Cholangiopankreatikographie, einer endoskopischen Methode, mit der diagnostische und therapeutische Eingriffe an Gallengängen, Gallenblase und Gängen der Bauchspeicheldrüse durchgeführt werden können.

Nach dem Studium der Humanmedizin in Regensburg und Düsseldorf arbeitete die gebürtige Ratingerin an verschiedenen Krankenhäusern in Ratingen, Essen-Werden und Oberhausen, bevor sie 2011 die Leitung der Endoskopie und internistischen Intensivstation am Klinikum Niederrhein in Dinslaken übernahm und anschließend zunächst für zwei Jahre die Endoskopie und Palliativstation am Helios Klinikum Niederberg (einschließlich ambulanter Vorsorgeuntersuchungen) leitete und dann 2018 als Abteilungsärztin im EvK-Herne in der Klinik für Gastroenterologie, Onkologie und Kardiologie tätig wurde.

In Kooperation mit dem im Oktober in Ankum begrüßten neuen Chefarzt Prof. Dr. Andreas Sendler (Allgemein- und Visceralchirurgie) „sollen auf diese Weise die Leistungen im Bereich der Inneren Medizin und Allgemein- und Visceralchirurgie am MHA als sich gegenseitig ergänzende Leistungsbereiche neu aufgestellt und aktiv weiterentwickelt werden, um auf diese Weise dem Auftrag einer wohnortnahen und qualitativ hochwertigen stationären Versorgung der Region Rechnung zu tragen“, betont MHA-Verwaltungsdirektor Christian Nacke.

MHA-Geschäftsführer Dr. Bernd Runde blickte bei der Einführung von Sonja Baumgard optimistisch in die Zukunft: „Ich bin froh, dass wir die Gastroenterologie mit einer hochqualifizierten und sehr engagierten Chefärztin besetzt haben.“ Sie bringe eine umfassende Expertise mit. Auch von ihrer erfolgreich praktizierten Vernetzung des ambulanten und stationären Bereiches könne Ankum profitieren, zumal dieses sektorenübergreifende Angebot ausgebaut werde. Sie werde im MHA mit einem neu angeschafften hochmodernen gastroenterologischen System arbeiten können.

Dr. Runde dankte Dr. Ulrich Martin, der als Kardiologe die Innere Medizin bis Ende 2020 geführt und das Team zusammengeschweißt habe. Er habe auch in schwierigeren Phasen immer großes Engagement gezeigt, „ohne das wir die Innere Medizin nicht hätten so halten können, wie sie jetzt ist“.

Sonja Baumgard bedankte sich für das herzliche Willkommen in Ankum und sagte, sie sei Gastroenterologin mit Leib und Seele. Sie freue sich riesig, die Gastroenterologie am MHA weiter ausbauen zu können. Sie kündigte an, in Ankum auf Dauer neue Verfahren zu etablieren.

Zurück zum Seitenanfang