Neubau präsentiert sich der Öffentlichkeit

FHH - Franziskus-Hospital Harderberg

Franziskus-Hospital Harderberg lädt am 16. November zum Tag der offenen Tür ein

Georgsmarienhütte. Das Franziskus-Hospital Harderberg der Niels-Stensen-Kliniken lädt am Sonntag, 16. November, von 10 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Er findet anlässlich der Eröffnung des Neubaus mit Bettentrakt, zentraler Notaufnahme und Radiologie statt und soll den Besuchern Einblicke in diese Bereiche geben.

Im Neubau präsentieren sich verschiedene Abteilungen des Hauses mit ihrem Leistungsspektrum. Eine der Stationen im neuen Flügel ist bereits vollständig eingerichtet, sodass sich die Besucher bei Führungen ein Bild von den neuen Räumen machen können.

Auch die Zentrale Notaufnahme stellt sich vor: Führungen gibt es hier stündlich ab 10.30 Uhr. Im Schockraum können die Gäste ab 11 Uhr jeweils zur vollen Stunde eine Reanimationsvorführung in Kooperation mit dem Rettungsdienst erleben. Der Rettungsdienst hat Erwachsenen- und Kinderreanimationen an einer Simulationspuppe auf dem Programm. In der „unfallchirurgischen Werkstatt“ können Schrauben und Platten ausprobiert werden. Auch ein "Teddybär-Krankenhaus" erwartet die kleinen Besucher: Zwei Pflegekräfte verarzten Teddys und Puppen, die die Mädchen und Jungen von zuhause mitbringen können. Darüber hinaus dürfen sie sich auf Kinderschminken sowie einen Zauberer und einen Ballonkünstler freuen.

Für das leibliche Wohl ist am Tag der offenen Tür ebenfalls gesorgt: Gulaschkanone, Kuchenbuffet und Getränke stehen bereit. Parkmöglichkeiten gibt es neben den Parkplätzen am Krankenhaus auch auf dem Marktkauf-Gelände in Osnabrück-Nahne. Von dort verkehrt von 10.30 bis 17.30 Uhr regelmäßig ein Bus-Shuttle zum Franziskus-Hospital.

 

 

Zurück zum Seitenanfang