Medizinische Verstärkung für das Krankenhaus

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Neue Ärzte wurden jetzt an den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche offiziell vorgestellt

 

 

Bramsche. Die Niels-Stensen-Kliniken Bramsche (NKB) bekommen Verstärkung durch weitere neue Ärzte. Martha Niemöller, Dr. Ralf Siepe und Dr. Karsten Jäger wurden jetzt offiziell von der Krankenhausleitung vorgestellt.

„Wir freuen uns, Sie hier in Bramsche begrüßen zu können und sind glücklich, dass Sie die medizinische Versorgung unterstützen“, betonte Geschäftsführer Ralf Brinkmann an die Mediziner gewandt. Er unterstrich die Bedeutung der neuen Ärzte für das Haus: „So können wir die Grundversorgung durch kompetente Fachkräfte sichern und auch unser medizinisches Leistungsspektrum weiter ausbauen.“ Es werde nun die bisherige Kompetenz der Inneren Medizin im Bereich Gastroenterologie und Kardiologie noch erweitert. Für die Bevölkerung sei dies eine gute Nachricht. Denn die Neueinstellungen zeigten, dass der eingeschlagene Weg erfolgreich fortgesetzt werden könne.

Die Internistin Martha Niemöller (48) wird ab Januar als neue Chefärztin am Bramscher Krankenhaus tätig sein. Sie ist damit auch die erste Frau in dieser Funktion im Verbund der Niels-Stensen-Kliniken. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Frau Niemöller eine sehr qualifizierte Ärztin gewinnen konnten“, sagte Brinkmann: Sie werde die konzeptionelle Weiterentwicklung maßgeblich vorantreiben. Mit ihr werde das Haus künftig neben den bisherigen Schwerpunkten Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Kardiologie  auch die Altersmedizin (Gerontologie) anbieten. Aus ihrer bisherigen Tätigkeit habe sie langjährige Erfahrungen in diesem Bereich. Martha Niemöller ist Fachärztin für Innere Medizin, Geriatrie und suchtmedizinische Grundversorgung. Bisher war sie Chefärztin am Diakonie-Klinikum Osnabrücker Land, Georgsmarienhütte.

Mit ihr wechselt ihr Oberarzt Dr. Karsten Jäger (41) von Georgsmarienhütte nach Bramsche, der langjährige Erfahrungen in der Geriatrie hat. Der in Freiburg geborene Internist hat in seiner Geburtsstadt studiert und promoviert. Er absolvierte 1996 am Städtischen Klinikum Osnabrück sein Praktisches Jahr und arbeitete dann als Assistenzarzt in Enger, Bad Oeynhausen und Bünde, wo er auch praktische Erfahrungen in der Altersmedizin sammelte. Nach einer Hausarzttätigkeit im Osnabrücker Südkreis wurde er Oberarzt am Diakonie-Klinikum Osnabrücker Land, Georgsmarienhütte. Er hat Weiterbildungungsqualifikationen in der Sucht- und Rettungsmedizin.

Frau Niemöller und Dr. Jäger engagieren sich intensiv für den Aufbau der Geriatrie und Suchtmedizin in Bramsche.

Dr. Ralf Siepe (48) hat an den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche die Reorganisation der  Notaufnahme übernommen und ist als Rettungsmediziner tätig. Der Allgemeinmediziner hat in Hannover an der Medizinischen Hochschule studiert und die Zusatzqualifikationen Notfall-, Sport-, Betriebsmedizin und manuelle Therapie erworben. Der gebürtige Osnabrücker war rund 15 Jahre als niedergelassener Arzt in Bissendorf tätig, bevor er am Lingener Bonifatius-Hospital Leiter der interdisziplinären Notfaufnahme wurde, die er mit aufgebaut hat. Als Notfallmediziner ist er im Rahmen des Verbundes der Niels-Stensen-Kliniken auch im Marienhospital Osnabrück beratend tätig.

 

Zurück zum Seitenanfang