Mailänder wird neuer Chefarzt in Bramsche

NKB - Niels Stensen Kliniken Bramsche

Der Leitende Oberarzt der Inneren Medizin tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Müller an

Bramsche. Peter Mailänder wird ab dem 1. Januar 2016 neuer Chefarzt der Inneren Medizin in den Niels-Stensen-Kliniken Bramsche. Der bisherige Leitende Oberarzt tritt in dieser Funktion die Nachfolge von Prof. Dr. Michael K. Müller an, der zum Jahreswechsel seinen aktiven Dienst in Bramsche beendet, jedoch weiterhin für den Verbund der Niels-Stensen-Kliniken tätig sein wird.

„Wir freuen uns, dass wir Herrn Mailänder für die neue Aufgabe gewinnen konnten“, so Geschäftsführer Dr. Bernd Runde. Die langjährige gute Zusammenarbeit könne nun erfolgreich fortgesetzt werden. Er wünschte dem künftigen Chefarzt alles Gute und bedankte sich bei Prof. Dr. Müller für sein großes Engagement sowie die Bereitschaft, seine Kompetenzen und Erfahrungen weiterhin dem Verbund zur Verfügung zu stellen.

Mailänder ist seit 1991 am Bramscher Krankenhaus tätig und verfügt über umfassende Erfahrungen mit Schwerpunkten in der Intensivmedizin und der Endoskopie. Auch künftig werde er mit seinem Team diese Schwerpunkte weiterentwickeln, kündigte er an: „Hauptaufgabe ist und bleibt jedoch die wohnortnahe qualifizierte Grund-, Regel- und Notfallversorgung der Bramscher.“

 

 

Zurück zum Seitenanfang