Laufen am Limit

MHA - Marienhospital Ankum Bersenbrück

Mitarbeiter der Niels-Stensen-Kliniken starten beim Hannover-Marathon für die Informationskampagne 2/Drittel

Sie laufen am Limit: 25 Mitarbeiter der Niels-Stensen-Kliniken gehen am Sonntag, 19. April, beim Hannover Marathon an den Start. Damit stellen sie das größte Team aller niedersächsischen Krankenhäuser, die mit ihrer Teilnahme die Kampagne „2/Drittel - Niedersachsens Krankenhäusern droht das Aus" unterstützen.

"Ich laufe am Limit...für mein Krankenhaus" – das haben sich die Teilnehmer auf die Fahnen und ihre T-Shirts geschrieben. Diese präsentierten die Läufer der Niels-Stensen-Kliniken jetzt bei einem Training für den Marathon.

Insgesamt werden am 19. April in Hannover rund 250 Mitarbeiter aus den niedersächsischen Krankenhäusern in den verschiedenen Disziplinen mitlaufen und so demonstrieren, dass sie für ihre Krankenhäuser „ans Limit gehen“. Die Läufer der Niels-Stensen-Kliniken werden jeweils rund zehn Kilometer durch die Landeshauptstadt zurücklegen.

Die „Informationskampagne 2/Drittel“ geht in diesem Jahr in die nächste Runde, denn die Lage der Krankenhauslandschaft Niedersachsen bleibt weiterhin bedrohlich ernst, die Finanzsituation besorgniserregend schlecht.
Eine aktuelle Auswertung der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft (NKG) zeigt, dass zwei Drittel der Krankenhäuser das zurückliegende Jahr mit einem existenzgefährdenden Geschäftsabschluss beendet haben. Für das laufende Jahr ist kaum Besserung in Sicht.

 

 

Zurück zum Seitenanfang