Krankenhausbetten für Litauen

SRO - Krankenhaus St. Raphael

Niels-Stensen-Kliniken unterstützen Aktion der Malteser

 

Ostercappeln.  Die Malteser aus Hagen a.T.W. haben 34 gebrauchte Krankenhausbetten auf den Weg zu ihren Partnern in der südlitauischen Bistumsstadt Kaišiadorys gebracht. Dort sollen sie älteren und kranken Menschen in der häuslichen Pflege zur Verfügung gestellt werden. 25 Betten kommen von den Niels-Stensen-Klinken. Sie wurden am Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln aufgeladen.

„Es war wie abgesprochen. Beim letzten Besuch der litauischen Delegation im Dezember wurde der dringende Bedarf nach Krankenhausbetten geäußert. Dank aktueller Sachspenden, können wir jetzt 34 Betten liefern“, berichtete Werner Bensmann, der für die seit 1991 bestehende ehrenamtliche Litauenhilfe in Gellenbeck und auch im Malteser-Diözesanverband Osnabrück zuständig ist.

Die auf mittlerweile über 30 Ortsgruppen angewachsenen Malteser in Litauen hatten in den vergangenen Jahren begonnen, ehrenamtliche soziale Dienste aufzubauen, darunter die häusliche Pflege. Diese ist durch das dortige Krankenversicherungssystem nicht finanziert, so dass besonders alleinstehende Ältere, chronisch Kranke und Behinderte, deren Angehörige aus wirtschaftlicher Not nach Westeuropa ausgewandert sind, unterversorgt sind.

„Sie leben oft in verwahrlosten Plattenbauten oder einfachen Holzhäusern und erhalten von den Maltesern teilweise auch Kleidung, Essen auf Rädern, Hygieneartikel und andere medizinische Hilfsmittel“, weiß Bensmann von eigenen Besuchen. Jetzt können die Funktionsbetten besonders den Bedürftigen für die Zeit der Pflege zur Verfügung gestellt werden. In anderen Fällen soll durch das Verleihen gegen Gebühr eine kleine Refinanzierung des ehrenamtlichen Dienstes erfolgen. Die Malteser sind auf weitere Geld- und Sachspenden angewiesen:

 

Sparkasse Osnabrück

Malteser Hilfsdienst e.V.

IBAN: DE89 2655 0105 0000 2593 25

BIIC: NOLADE22XXX

Stichwort: „Litauen“

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang