Hohe Qualität bescheinigt

MHA - Marienhospital Ankum Bersenbrück

Jubiläum gefeiert: MHA-Endoskopie zum zehnten Mal ausgezeichnet

Ankum. Die Endoskopie der Niels-Stensen-Kliniken Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA) ist jetzt zum zehnten Mal von der Norddeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab Dr. Wolfgang Tiedemann von der beauftragten Zertifizierungsgesellschaft TQZert die Auszeichnung an den Chefarzt der Inneren Medizin, Frank Dünheuft, und sein Team.

 

Dünheuft freute sich über die Qualitätsbeurkundung und dankte allen Beteiligten für den langjährigen Einsatz zur kontinuierlichen Verbesserung der Behandlungsqualität. „Bereits vor zehn Jahren ist im MHA ein umfangreiches Qualitätssicherungsverfahren für die Magen und Darmspiegelungen ins Leben gerufen worden, das seither einer jährlichen Kontrolle unterliegt“, erläuterte er. Die Abteilung sei als einzige Endoskopie im nördlichen Landkreis regelmäßig zertifiziert worden.

 

Im Rahmen der Überprüfungen werde neben der fachlichen Eignung der Mitarbeiter und der Einhaltung von Richtlinien auch besonders die Zufriedenheit der Patienten ausgewertet, so der Chefarzt. Das Haus bekäme hier kontinuierlich Spitzenwerte. Die Niels-Stensen-Kliniken Marienhospital Ankum-Bersenbrück verzeichneten daher immer mehr Magen- und Darmspiegelungen. Neben der hohen Qualität und Betreuung seien die Untersuchungszahlen vor allem auch dank der guten Einweisung der niedergelassenen Hausärzte gestiegen, so Dünheuft: Hier zeige sich die enge Zusammenarbeit der beteiligten Ärzte zum Wohle einer guten medizinischen Versorgung der Patienten.

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang