Hilfe, die Schule macht

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Niels-Stensen-Kliniken unterstützen Verein „Kinder in Not e.V.“

Osnabrück/Georgsmarienhütte. Die Niels-Stensen-Kliniken unterstützen jetzt den Verein Kinder in Not: Rund 4 800 Kinder leben in der Stadt Osnabrück auf Sozialhilfeniveau. Das bringt viele Belastungen mit sich. In der Schule haben diese Kinder und Jugendlichen oftmals schlechte Startbedingungen, weil kein Geld für die nötige Ausrüstung, für Ausflüge oder anderes da ist.

 

Der Verein „Kinder in Not e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern aus armen Familien zu helfen und zum Beispiel Sachkosten für Schulmaterial und andere Ausgaben rund um schulische und vorschulische Bildung zu übernehmen.

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Osnabrück, dem Diakonischen Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück und dem Sozialdienst katholischer Frauen Osnabrück und Bersenbrück werden bedürftige Familien unterstützt.

 

Das Netzwerk der Hilfe wird nun durch die Niels-Stensen-Kliniken gestärkt: Ab sofort können Patienten, Besucher und Mitarbeiter an allen Standorten des Krankenhausträgers in der Region Osnabrück für den Verein spenden: An den Informationen der Krankenhäuser in Osnabrück, Georgsmarienhütte, Melle, Ankum, Ostercappeln und Bramsche sind Flyer ausgelegt und Sammeldosen aufgestellt, in denen kleines und großes Geld für bedürftige Kinder gesammelt wird.

 

Roland Knillmann, Leitbildbeauftragter der Niels-Stensen-Kliniken, und Michael Steinberg, Mitarbeiter an der Pforte der Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg, unterstreichen, dass das Ziel des Vereins gut zu den Niels-Stensen-Kliniken passt: „Wir engagieren uns gerne im Netzwerk von Diakonie und Caritas. Bildung ist das beste Mittel gegen Armut. Wenn wir hier helfen können, tun wir das gerne – gerade wenn dies in Zusammenarbeit mit einem Verein möglich ist, dessen Hilfe Schule machen muss“, so Knillmann. 

 

Der stellvertretende Vorsitzende von „Kinder in Not e.V.“, Günter Sandfort, dankt den Niels-Stensen-Kliniken für die Unterstützung: “Ich freue mich, dass unser Hilfenetz immer weiter wächst. Je mehr Menschen von unserem Anliegen erfahren, desto besser wird armen Kindern in der Region Osnabrück geholfen. Da sind die Niels-Stensen-Kliniken ein starker Partner.“ 

 

Zurück zum Seitenanfang