Geschäftsführung der Niels-Stensen-Kliniken GmbH verstärkt

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Aufsichtsrat bestellt Dr. Bernd Runde zum stellvertretenden Geschäftsführer

Georgsmarienhütte. Die Geschäftsführung der Niels-Stensen-Kliniken GmbH wird verstärkt: Der bisherige Prokurist Dr. Bernd Runde ist vom Aufsichtsrat der Niels-Stensen-Kliniken GmbH mit sofortiger Wirkung zum stellvertretenden Geschäftsführer bestellt worden. Der promovierte Psychologe wird zukünftig den amtierenden Geschäftsführer Werner Lullmann unterstützen.

Seine bisherige Aufgabe, die Leitung der Abteilung Personalmanagement, wird Runde beibehalten. Zusätzlich wird er Aufgaben und Zuständigkeiten im Bereich der Informationstechnologie (IT) übernehmen.

Die Verstärkung der Geschäftsführung wurde nötig, da der Verbund der Niels-Stensen-Kliniken GmbH in den vergangenen zwei Jahren erheblich gewachsen ist. In der Region Osnabrück arbeiten mittlerweile sieben Krankenhäuser, zwei Altenheime, ein Bildungszentrum und zwei weitere Einrichtungen unter dem Dach des christlichen Trägers. In den Einrichtungen des Verbundes arbeiten rund 3.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit der Ernennung des Personalmanagers zum stellvertretenden Geschäftsführer unterstreicht der Aufsichtsrat auch die Bedeutung dieses Aufgabenfeldes für den Krankenhausverbund. Der Aufsichtsrat ist der Überzeugung, dass die Gewinnung qualifizierten Personals und die Weiterentwicklung der Personalkonzepte mittel- und langfristig über den Erfolg oder Misserfolg von Gesundheitseinrichtungen entscheiden wird.

Dr. Runde, 45 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, hat nach seiner wissenschaftlichen Laufbahn in Münster und Osnabrück zunächst als Seniorberater für große Unternehmensberatungen gearbeitet, anschließend den sozialwissenschaftlichen Dienst der Polizei des Landes NRW aufgebaut und etabliert. 2006 wurde er von der Hochschule Fulda zum Professor für Konfliktmanagement, Sozialkompetenz und Entwicklungsförderung im Fachbereich Sozialwesen berufen. Im gleichen Jahr übernahm er die Verantwortung für das Personal im Krankenhausverbund der jetzigen Niels-Stensen-Kliniken; zwei Jahre später erfolgte die Ernennung zum Prokuristen.

Zur Niels-Stensen-Kliniken GmbH gehören das Christliche Klinikum Melle, das Franziskus-Hospital Harderberg, das Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln, das Marienhospital Ankum-Bersenbrück, das Marienhospital Osnabrück, die Magdalenen-Klinik Harderberg, die Niels-Stensen-Kliniken Bramsche, das Altenpflegeheim Haus St. Michael Ostercappeln, das Niels Stensen Pflegezentrum Ankum, das Bildungszentrum St. Hildegard Osnabrück , die Servicegesellschaft Katholischer Krankenhäuser der Region Osnabrück und die Medizinische Versorgungszentren GmbH. Gesellschafter der Niels-Stensen-Kliniken sind das Bistum Osnabrück, die Thuiner Franziskanerinnen, die Christliche Gesundheits- und Pflegezentrum Melle GmbH und die katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus Ankum.

 

 

Zurück zum Seitenanfang