Erfolgreiche Arbeit fortführen und weitere Akzente setzen

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Privatdozent Dr. Heiko Schotte ist neuer Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie am Franziskus-Hospital Harderberg

Georgsmarienhütte. Privatdozent Dr. Heiko Schotte (44) ist neuer Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie der Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg. Der Mediziner ist Nachfolger von Prof. Dr. Michael K. Müller, der zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Chefarzt im Marienhospital Osnabrück seit dem 1. Oktober auch die Abteilung für Innere Medizin der Niels-Stensen-Kliniken Bramsche leitet.

Michael Kamp, Geschäftsführer des Franziskus-Hospitals, wünscht Dr. Schotte viel Erfolg für seine neue Aufgabe: "Wir sind dankbar, mit Ihnen einen ebenso kompetenten wie erfahrenen Nachfolger für Prof. Dr. Müller gefunden zu haben", so Kamp: "Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit."

Dr. Heiko Schotte ist seit 2010 in den Niels-Stensen-Kliniken tätig und hat als Oberarzt bereits erfolgreiche Arbeit in der Abteilung für Innere Medizin des Franziskus-Hospitals Harderberg geleistet. Diese wolle er nun als Chefarzt fortführen. Als Facharzt für Gastroenterologie kündigte er an, die im Haus eingesetzten endoskopischen Verfahren weiterzuentwickeln. Die Ultraschalldiagnostik werde eine zunehmende Bedeutung einnehmen.

Neue Akzente möchte er als Spezialist für Endokrinologie, Diabetologie und Rheumatologie setzen. "Es liegt mir am Herzen, in Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen die Versorgungsstrukturen im Landkreis durch stationäre Angebote zu erweitern", betonte Dr. Schotte: "Ein besonderes Augenmerk werden wir auf Schilddrüsenerkrankungen, den Diabetes mellitus und entzündliches Gelenkrheuma richten. Zudem werden wir uns in der qualifizierten Weiterbildung angehender Fachärzte engagieren. Dadurch helfen wir, dem drohenden Ärztemangel in der Region entgegenzuwirken."

Sehr wichtig sei es ihm, die bewährte Zusammenarbeit mit der Klinik für Chirurgie unter der Leitung von Dr. Petr Ziegler fortzuführen und zu intensivieren. Die Kooperation mit der Abteilung für Internistische Onkologie und Hämatologie unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Jens Atzpodien gewährleiste darüber hinaus eine qualitativ hochwertige Betreuung von Patienten mit Krebs- und Bluterkrankungen im Haus. Durch die Neustrukturierung der Notaufnahme, die jetzt neben der bisherigen pflegerischen Leitung auch eine ärztliche Leitung hat, würden Abläufe optimiert und die Patienten schnellstmöglich versorgt.

In der Abteilung für Innere Medizin arbeiten je zwei Fachärzte für Magen-Darm- und für Herzerkrankungen sowie ein Facharzt für Lungen- und Bronchialheilkunde und Intensivmedizin. Es wird ein sehr breites Spektrum diagnostischer und therapeutischer Verfahren angeboten. Die Innere Medizin engagiert sich in der Akutbehandlung des Schlaganfalls und der Implantation von Herzschrittmachern.

Dr. Heiko Schotte wurde in Aachen geboren und wuchs in Lemgo auf. Sein Medizinstudium absolvierte er in Münster, Göttingen und Montpellier (Frankreich). Seine berufliche Laufbahn führte ihn über das Universitätsklinikum Münster, die Oberschwabenklinik Wangen im Allgäu, gastroenterologische und diabetologische Schwerpunktpraxen in Münster, Zürich und Wangen ab 2010 in die Niels-Stensen-Kliniken. Er lehrt und forscht am Universitätsklinikum Münster. Dr. Schotte ist verheiratet und hat drei Kinder.

Zurück zum Seitenanfang