Bundesweites Treffen von OP-Pflegekräften

SRO - Krankenhaus St. Raphael

Mitarbeiter des Krankenhauses St. Raphael Ostercappeln luden ein

Ostercappeln. Das Team der OP-Pflege in den Niels-Stensen-Kliniken Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln unter Leitung von Volker Schnier und Daniel Koppitz hat zu einem Austausch von OP-Pflegekräften aus ganz Deutschland eingeladen.

 

Das von den Mitarbeitern der OP-Abteilung initiierte Treffen begann mit einigen Kurzvorträgen. Anschließend wurden der OP-Bereich sowie die dortigen Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe vorgestellt. Die Teilnehmer wurden durch die neuen Operationssäle geführt und zeigten sich von den dortigen Möglichkeiten sehr beeindruckt.

 

Ein Schwerpunktthema der Veranstaltung waren die sogenannten Schlüsselloch-Operationen. Dr. Martin Gerdes, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Unfallchirurgie, informierte über diese Operationen durch den Bauchnabel, bei denen sehr wenige und kleine Naben hinterlassen werden.

 

Die Gäste hospitierten zudem einen Tag lang im OP. Dr. Gerdes erläuterte dabei verschiedensten OP-Verfahren unter realen Bedingungen.

 

In einer abschließenden Diskussion wurde deutlich, wie wichtig der Austausch zwischen Pflegenden in OP-Abteilungen ist und wie wenige Möglichkeiten allerdings bisher dafür geboten werden.

 

OP-Pflegekräfte sowie Operationstechnische Assistenten arbeiten nicht wie andere Pfleger auf einer Station, sondern in speziellen OP Bereichen. Sie assistieren bei Operationen und sind für die sach- und fachgerechte Vor- und Nachbereitung der Materialien zuständig. So stellen sie zum Beispiel vor der Operation die benötigten Instrumente und das Verbrauchsmaterial zusammen und kümmern sich darum, dass sie anschließend wieder aufbereitet werden.

 

Zurück zum Seitenanfang