Azubis unterstützen Palliativarbeit

CKM - Christliches Klinikum Melle

Krankenhausleitung dankt für Spendenbereitschaft

Melle. Spende für die Palliativstation der Niels-Stensen-Kliniken Christliches Klinikum Melle: Die Krankenhausleitung konnte einen Scheck über 2000 Euro aus den Händen von Auszubildenden des E-Centers Melle Gerden entgegennehmen. Das Geld soll für die Palliativarbeit eingesetzt werden.

 

Der Erlös stammt aus einem Azubiprojekt im E-Center Melle Gerden. Chefarzt Dr. Klaus Peter Spies, Stellvertretende Pflegedirektorin Birgit Cruys, Verwaltungsdirektor Christian Schedding und die Krankenschwestern Irene Arndt und Ulla Sewöster freuten sich über die Spendenbereitschaft und nahmen die Spende dankend entgegen.  

 

Sie berichteten, dass im Palliativ-Bereich vieles ohne Spenden gar nicht möglich sei. Die Palliativeinheit des Christlichen Klinikums Melle nehme Menschen mit begrenzter Lebenserwartung auf, so Dr. Spies. Ziel sei es, Symptome zu lindern und die Lebenszeit möglichst lebenswert zu gestalten. Im  Palliativbereich werden regelmäßig zwei bis fünf Patienten stationär versorgt, im ambulanten Bereich bis zu 40 Patienten pro Woche.

 

Zurück zum Seitenanfang