Ärzte ohne Grenzen berichten über ihre Arbeit

MHO - Marienhospital Osnabrück

Infoabend am 18. Juni im Marienhospital Osnabrück

Osnabrück. Die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" stellt am Donnerstag, 18. Juni, im Marienhospital Osnabrück der Niels-Stensen-Kliniken ihre Arbeit vor. Der Informationsabend beginnt um 19 Uhr im Raum Karl Borromäus, Gebäude E, 1. Ebene, Bischofsstraße 1.

Ein Projektmitarbeiter berichtet über seine persönlichen Erfahrungen und zeigt Möglichkeiten der Mitarbeit auf. Für die Projekte sucht die Organisation unter anderem Chirurgen, Anästhesisten, Gynäkologen, Hebammen, Gesundheits- und Krankenpfleger, Operationspfleger, medizinische Laboranten, Epidemiologen, Psychologen, Psychiater, Apotheker sowie technisch und handwerklich begabte "Allrounder" als Logistiker sowie Personalkoordinatoren und Finanzfachkräfte. Für Studenten ist die Veranstaltung im Hinblick auf die Berufsplanung interessant. Die Teilnahme am Infoabend ist kostenlos, eine Anmeldung nicht nötig.

"Ärzte ohne Grenzen" ist eine internationale medizinische Hilfsorganisation. Sie hilft Menschen, die durch (Bürger-) Kriege oder Naturkatastrophen in Not geraten, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft sowie ihrer politischen oder religiösen Überzeugung. Jährlich arbeiten etwa 2.500 internationale und rund 25.000 nationale Mitarbeiter der Organisation in rund 60 Ländern. Ihre Kompetenz und ihre Einsatzbereitschaft für Menschen in Not wurden 1999 mit dem Friedensnobelpreis geehrt.

Die Aktivitäten sind sehr vielfältig: Wiederaufbau und Inbetriebnahme von Krankenhäusern oder Gesundheitszentren, mobile Kliniken zur Versorgung von ländlichen Gebieten, Impfprogramme, medizinische Versorgung in Flüchtlingslagern, psychologische Betreuung, Aufbau von Ernährungszentren, Wasser- und Sanitärprojekte sowie Gesundheitsversorgung von besonders gefährdeten Gruppen (zum Beispiel Straßenkinder, Slumbewohner). "Ärzte ohne Grenzen" arbeitet in allen Projekten mit nationalem Personal zusammen und legt Wert auf die Fort- und Weiterbildung der einheimischen Mitarbeiter.

www.aerzte-ohne-grenzen.de

Zurück zum Seitenanfang