9.800 Euro von der Bingo-Umweltstiftung

NSK - Niels Stensen Kliniken (Portal)

Altenpflegeheim Haus St. Michael bekommt einen Sinnes- und Wohlfühlgarten

Ostercappeln. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützt die Niels-Stensen-Kliniken Altenpflegeheim Haus St. Michael bei der Einrichtung eines Sinnes- und Wohlfühlgartens mit 9.800 Euro. Ein entsprechender Bewilligungsbescheid wurde jetzt im Beisein des Landtagsabgeordneten, Clemens Lammerskitten, übergeben, der sich bei der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung für die Förderung eingesetzt hatte.

In dem Sinnes- und Wohlfühlgarten können dann vor allem an Demenz erkrankte Bewohner zusammen mit Angehörigen, Freunden, Bekannten und dem Pflegepersonal in sicherer und anregender Umgebung die Schönheit der Natur und Umwelt genießen.

Hierzu wurden von den Verantwortlichen der Einrichtung ein Konzept und eine konkrete Planung erstellt, mit dem Ziel, die Lebensqualität von demenziell veränderten Personen zu verbessern und ihnen in einer sicheren und geschützten Umgebung ein möglichst normales Leben zu bieten. 

"Die verschiedenen Reize der Natur, die sich dem demenziell Veränderten in dem Garten bieten, können bewirken, dass durch intensive Erinnerung an die frühere Lebenswirklichkeit scheinbar verlorengegangene Kompetenzen wieder geweckt werden", erläutert Einrichtungsleiterin Schwester M. Gabrielis.

Im Garten entstünden Möglichkeiten für selbstständige Aktivitäten. So werde eine sinnvolle Betätigung für die Bewohner geschaffen "und ihnen durch die Aufgaben signalisiert, dass sie wichtig sind", sagt die Einrichtungsleiterin. Die geplanten Schritte könnten nun dank der finanziellen Unterstützung bald umgesetzt werden. Das freut auch Christian Beckers, der alle Planungen bislang ehrenamtlich begleitet und unterstützt hat.

Zurück zum Seitenanfang