Ethisch verantwortetes Handeln auf christlicher Grundlage

Mit der humanmedizinischen Behandlung und Forschung sowie Pflege gehen immer wieder Probleme und Konflikte einher, die einer Beratung und Beurteilung in ethischer und rechtlicher Hinsicht bedürfen. Es ist uns ein großes Anliegen, diese Fragen ernst zu nehmen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hilfestellung im Umgang mit ethischen Konfliktsituationen an die Hand zu geben. Denn ethisch verantwortetes Handeln ist Teil des christlichen Anspruchs und ein wesentliches Merkmal aller Häuser im Verbund. Grundlage ist das christliche Menschenbild. Orientierung geben kirchliche Verlautbarungen und ethische Grundsätze.

Im Jahr 2005 wurde hierzu ein gemeinsames Ethikkomitee für die Einrichtungen der Niels-Stensen-Kliniken gegründet. Das Ethikkomitee schafft einen Rahmen, in dem über ethische Fragestellungen im medizinischen und pflegerischen Bereich nachgedacht werden kann.  Dabei werden weniger exemplarische Situationen, sondern vielmehr grundsätzliche Fragestellungen wie Organtransplantationen, lebensverlängernde Maßnahmen und der Umgang mit Wachkoma-Patienten intensiv beraten.

Die Beratung von Einzelfällen erfolgt im Rahmen von ethischen Fallbesprechungen auf den Stationen, deren Themen und Konfliktfelder wiederum in die Beratungen des Ethikkomitees einfließen können. Weder im Ethikkomitee noch in ethischen Fallbesprechungen werden Entscheidungen getroffen. Beide Gremien haben letztlich nur beratende Befugnisse, die letzte Entscheidung trifft stets der behandelnde Arzt.  

Film 2: Weitere Dienste