Darmkrebszentrum

Kompetenz bündeln

Im Darmkrebszentrum des Marienhospitals Osnabrück arbeitet ein Team aus Gastroenterologen, Chirurgen, Onkologen, Strahlentherapeuten, Radiologen,  Pathologen, Hausärzten sowie Experten für Erbkrankheiten und Psychologen gemeinsam an der Behandlung von Darmkrebserkrankungen. Dabei steht die interdisziplinäre Arbeit im Vordergrund um eine erfolgreiche Behandlung jedes einzelnen Patienten zu ermöglichen. 

Seit vielen Jahren halten wir wöchentlich eine sogenannte Tumorkonferenz als festen Bestandteil des Behandlungskonzeptes ab. Spezialisten aus den oben genannten Fachabteilungen legen hier von der Vorsorge über die Therapie bis hin zur Nachsorge einen  individuellen, klar strukturierten Behandlungsplan fest. Dieser orientiert sich an den wissenschaftlichen Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften. Wir legen großen Wert sowohl auf den wissenschaftlichen Austausch mit anderen Zentren, als auch auf eine enge Kooperation mit Hausärzten und niedergelassenen Gastroenterologen. Außerdem sind Psychoonkologie, Ernährungsberatung und Selbsthilfegruppen wie die Deutsche ILCO aktiv am Gesundungsprozess beteiligt. Erfahrene Sozialarbeiter unterstützen bei der Einleitung von Reha-Maßnahmen und bei der Beschaffung von medizinischen Hilfsmitteln.