Gemeinsam ein Stück des Weges gehen

... kann gerade in diesen Tagen für Sie eine Erleichterung sein. Deshalb sind wir auf Wunsch für Sie da:

  • Um mit Ihnen zu gehen - unabhängig davon, auf welchem Abschnitt Ihres Weges Sie sich befinden.
  • Um mit Ihnen zu sprechen - und vor allem, um Ihnen zuzuhören.
  • Um mit Ihnen auszuhalten und Ihnen zu helfen, Klarheit zu finden - und Hoffnung.
  • Um mit Ihnen zu beten, Gottesdienst zu feiern und Sie durch die Sakramente zu stärken.

Sollten Sie dies wünschen, können wir auch gemeinsam in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Sozialdienstes und ausgewählten Psychologen nach weitergehenden Lösungen für das suchen, was Sie belastet.

Herzlich willkommen in der Krankenhauskapelle im Erdgeschoss (einfach der Beschilderung folgen)! Auch außerhalb der Gottesdienstzeiten ist die Kapelle für Sie als Raum der Besinnung und des Gebetes geöffnet.


Beten ist nicht immer leicht, aber manchmal macht es leicht. Wenn Sie es wünschen, helfen wir Ihnen gern dabei. Vielleicht möchten Sie auch ein Gebetsanliegen in das Fürbittbuch schreiben, das in der Kapelle ausliegt. Die Fürbitten werden in den Gottesdienst am Mittwochabend einbezogen.

Auch wenn Sie die Kommunion oder das Abendmahl in Ihrem Zimmer empfangen möchten, wenn Sie beichten möchten oder sich als besonderes Zeichen der Stärkung und der Hoffnung eine Krankensalbung wünschen - sprechen Sie mit uns. Wir sind für Sie da.

 

Das Seelsorgeteam besucht Sie gern.
Wir möchten Ihnen beistehen, wenn Sie sich sorgen oder auch bei Ihnen sein, wenn Sie sich allein fühlen.

Da wir uns für jeden einzelnen Zeit nehmen möchten, können wir nicht alle Patienten besuchen.

 

Wir bitten deshalb darum:

Lassen Sie uns rufen.

 

 

Film 2: Weitere Dienste