Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung

Auszubildende der Kranken- und Gesundheitspflege

Staatlich anerkannte Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege in integrativer Form mit der Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschule (CKO)

Ausbildungsinhalt:   
Die Ausbildungen basieren auf Grundlage des Krankenpflegegesetzes vom 16. Juli 2003, der Ausbildungs- und Prüfungsordnung vom 10. November 2003 sowie den Niedersächsischen Rahmenrichtlinien vom November 2006.   

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre; 
 
2100 Stunden theoretische Ausbildung und 
 2500 Stunden praktische Ausbildung 
 
 Ausbildungsziele:
"Die Ausbildung soll fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur verantwortlichen Mitwirkung insbesondere bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten vermitteln."
 
 Die Ausbildung soll befähigen zur:
 
1. Eigenverantwortlichen Ausführung

Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs
Evaluation (Bewertung) der Pflege
Beratung, Anleitung und Unterstützung
Einleitung lebensrettender Sofortmaßnahmen

2. Mitwirkenden Tätigkeit:

  • Eigenständige Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen
  • Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
  • Maßnahmen in Krisen- oder Katastrophensituationen

3. Interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen

Differenzierungsphase für die Gesundheits- und Krankenpflege oder für die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege von insgesamt 1200 Stunden:
 500 Stunden Theorie
 700 Stunden Praxis

Theoretische Ausbildung mit 2100 Stunden:

  • Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften 950 Stunden
  • Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und Medizin 500 Stunden
  • Pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften 300 Stunden
  • Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft 150 Stunden
  • Zur Verteilung 200 Stunden
  • Gesamtstunden: 2100 Stunden

Praktische Ausbildung mit 2500 Stunden:
 I. Allgemeiner Bereich Praktische Ausbildung mit 2500 Stunden:
  

Praktische Ausbildung mit 2500 Stunden:
 I. Allgemeiner Bereich Praktische Ausbildung mit 2500 Stunden:
 
I. Allgemeiner Bereich

1. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der stationären Versorgung in kurativen Gebieten in den Fächern

  • Innere Medizin
  • Geriatrie
  • Neurologie
  • Chirurgie
  • Gynäkologie
  • Pädiatrie
  • Wochen- und Neugeborenenpflege
  • sowie in mindestens zwei dieser Fächer in rehabilitativen und palliativen Gebieten
  • Gesamt: 800 Stunden


2. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der ambulanten Versorgung in präventiven, kurativen, rehabilitativen und palliativen Gebieten
Gesamt: 500 Stunden

II. Differenzierungsbereich
 
Gesundheits- und Krankenpflege
 Stationäre Pflege in den Fächern:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Psychatrie
  • Gesamt: 700 Stunden
     III. Zur Verteilung auf die Bereiche I. und II.
     Gesamt: 500 Stunden
     Gesamtstundenzahl: 2500 Stunden
     

Zugangsvoraussetzungen:

  • Gesundheitliche Eignung
  • Realschulabschluss oder eine andere gleichwertig, abgeschlossene Schulausbildung oder
  • Hauptschulabschluss oder eine gleichwertig Schulbildung, zusammen mit
     a) einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen  Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder
     b) einer Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe oder der Pflegeassistenz.
  • eigenen Internetzugang

 Wir empfehlen ein Praktikum im Pflegebereich!

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben mit Begründung für die Berufswahl
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule mit ggf. weiteren Zeugnissen, die die Zugangsvoraussetzung nachweisen
  • Bewerber, die ihren Schulabschluss im Ausland erworben haben, müssen zusätzlich einen Nachweis ihrer Sprachkenntnis auf Grundlage des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) erbringen. Hier ist mindestens die Niveaustufe B 2 erforderlich
  • Geburtsurkunde, ggf. Heiratsurkunde
  • Ggf. Bescheinigungen mit Zeugnissen ehrenamtlicher Tätigkeiten

Bewerbungszeitraum:
Sie können sich bei uns zu jeder Zeit bewerben, da wir keine begrenzten Bewerbungszeiträume haben. Ihre Unterlagen werden zeitnah bearbeitet.

Ausbildungsvergütung: auf Anfrage
Unterbringung im Wohnheim ist auf Anfrage möglich

Schulleitungen: Schwester M. Hanna Stevens und Ulrich Barlag

Fachbereichsleitung: Jürgen Schierbaum  

Ausbildungsbeginn:    

01. April
01. August 
01. Oktober

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Bildungszentrum St. Hildegard
Detmarstraße 2 – 4
49074 Osnabrück

Film 2: Weitere Dienste