Pressemitteilungen

08.08.12

Kunst trifft künstliche Gelenke

Karin Bergmann stellt in der Klinik für Orthopädie der Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg aus

Kunst trifft künstliche Gelenke - so nennt Karin Bergmann (links) ihre Ausstellung in der Klinik für Orthopädie der Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg, die von Chefarzt Privatdozent Dr. Olaf Rolf (rechts) geleitet wird. Foto: Niels-Stensen-Kliniken.

Mehr als 20 Werke der Bissendorfer Künstlerin Karin Bergmann schmücken die Flure der Klinik für Orthopädie der Niels-Stensen-Kliniken Franziskus-Hospital Harderberg. 

Darunter ist passend zur Orthopädie auch ein Gelenkquartett zu sehen: "Kunst trifft künstliche Gelenke" hat Karin Bergmann dieses genannt. Die Idee dazu entstand, als sie wegen eines Schlüsselbeinbruchs selbst im Franziskus-Hospital Harderberg in Behandlung war. "Die Collage soll auch dazu beitragen, Patienten Ängste zu nehmen", sagt die Künstlerin. 

Aber in der Ausstellung sind auch ganz andere Motive zu sehen, wie zum Beispiel die Varusreitermaske oder die Himmelsscheibe zu Nebra.

 

Ihren Stil beschreibt Frau Bergmann als experimentelle und gegenständliche Malerei, sie bevorzugt Mischtechniken, darunter sind Collagen und Abstraktionen. Sie malt seit rund 25 Jahren. 

Inspirationen findet sie in der Natur, aber auch im Alltag, in der Geschichte sowie auf Reisen.

 

 

 

Veranstaltungen und Seminare